Februar 2014

Imkerausbildung

2014 – Ende 2015

Am 12. Mai 2015 habe ich mein erstes Bienen Volk vom Imkerlehrmeister Stephan Brühwiler erhalten und an meinem Bienenstand aufstellen dürfen.
Der gelbe Kasten rechts war der Ablegerkasten – da verweilten die Bienen ein paar Tage bevor ich Sie in den grossen Kasten links einlogieren konnte.
Das war ein echt geniales Erlebnis – denn es schwirrten sehr viele Bienen herum und es summte noch in meinen Ohren bis in die Abendstunden 😉

Februar 2014
2015

Aus meinem ersten Volk konnte ich einen Ableger machen den Sie mit einer Königin nachgezogen haben.

Zudem durfte ich zwei weitere Völker meines Imkerlehrmeisters beziehen und ein anderes Volk von einem Imker im Appenzellerland holen.

Meinen Stand habe ich mit einer Luftaufnahme festgehalten.

In den ersten Tagen haben Sie mit Wildbau begonnen….. dann aber bald dort wo Sie mussten; nämlich in den eingebauten Mittelwänden.

2015
Diplom
September 2015

Imker Diplom erfolgreich abgeschlossen

September 2015
März 2016

Im März 2016 die Modifizierung des Bienenstandes. Der Stand wurde einen Meter nach vorne auf einer einheitlich langen Ablage modifiziert. Nun kann ich alle Völker auf gleicher Höhe bearveiten und behandeln. Auch der Zugang von hinten ist ohne weiteres möglich geworden.

Im Mai 2016 konnte ich meinen 2. Bienenstand ausserhalb Trüllikon am Waldrand erstelllen. ZH40/Bi/019
Kurz darauf konnte ich auch bereits zwei Ableger und einen Schwarm platzieren.

Ende Mai 2016 hab ich an Stand 2 bereits drei Völker, zwei davon sind bereits in der grossen Beute, eines noch im Ableger.
An Stand zwei wird Waldhonig produziert – was hoffentlich ab 2017 der Fall sein wird.

Stand 3 ist ein Quarantäne-Stand welchen ich zur Zeit (Stand Ende Juni 2016) noch nicht im Fotoapparat habe.
An diesem Stand ist zur Zeit ein Bienenvolk, ein gesundes Bienenvolk, welches ich abholen musste. Quarantäne-Stand darum: die Bienen bei denen ich nicht 100% sicher bin ob sie krank sind oder nicht, werden an diesen Stand gebracht. Bei einem Seuchenbefall / Krankheitsbefall sind nur wenige Bienen davon betroffen.

März 2016
Ende 2016

Im Winter 2016 habe ich sämtliche 10 Bienenvölker verloren; zu schwache Völker, eigene Fehler und Varoabefall waren der Grund dafür. Der kalte Winter mit bis zu -15 Grad waren für mich als Jungimker einfach zu überfordernd


Bis Ende Mai 2017 hatte ich wieder 6 Bienenvölker. Von Schwärmen die ich einfangen durfte, konnte ich meinen Bienenbestand wieder auf 6 Völker halten. Ich möchte mich hiermit bei meinem Imkerlehrmeister Brühwiler Imkerei bedanken, sowie den verschiedenen Feuerwehren und Immobilienverwaltungen sowie Blaulichtorganisationen (inkl. Schutz und Rettung Zürich).
Ziel ist es mit 20 Völker in den Winter zu gehen, mal schauen was mir die nächsten Tage noch alles bringen wird.
Die Honigproduktion wird erst wieder im 2018 beginnen, sofern ich meine Völker gut über den Winter bringe.

Ende 2016
April 2017

Im April 2017 habe ich wieder mit Bienenvölker beginnen können; von Bienenschwärmen die ich holen durfte. Ich wurde von Polizei, Schutz und Rettung Zürich, Gemeinden und Privat Personen haben mich bei Bienenschwärmen kontaktiert.

Interessante Bienen Einsätze wurden durchgeführt; Bienenschwärme mitten auf der Strasse, Bienenschwärme im Kamin, Bienenschwärme im Dach  und viele mehr.

April 2017
Hornissen Nest
2018

2018 war ein Jahr voller interessanter Einsätze. Insegsamt über 30 Hornissen Völker wurden umgesiedelt, viele Telefonate und Beratungen geführt.
Ein genauer Bericht wird demnächst erscheinen (ca April 2019)

Das ganze Jahr durch haben wir ein Hornissenvolk begleitet, jede Woche kontrolliert und dokumentiert – hier gehts zum kompletten Verlauf

Bienen Einsatz im Freimünster in Zürich  (Umsiedlung eines Bienenvolkes in der Mauer)

Ferienprogramm für Kinder aus Wiesendangen

2018
Hornissen, Wespen, Feldwespen, Hymenoptera, Stechimmen, Aculeata, Vespula, Dolichovespula, Wespenstaat, Sozialstaat, Hornissennest, Wespennest, Erdwespen, Wespenstich, Wehrstachel, Wespenbrut, Wespenlarven, Drohnen, Königinnen, Mauling, Hofstaatbildung, Trophalaxis, Okupantin, Kurzkopfwespen, Langkopfwespen, Hautflügler, Winterstarre, Junge Königinnen, Altkönigin, Drohnenbrütig, Wespenschutz, Hornissenschutz, Umquartierung, Umsiedelung, Absicherung, Wespennotruf, Wespendienst, Wespenallergie, Solitärwespen, Nestgründung, Nesthülle, Nestverteidigung, Insekten, Facettenaugen, Antennen, Chitinpanzer, Papiernest, Klimaholzhaus, Vespidae, Vespinae, Insektenschutz, Regulator, Insektenjäger, Blütenbestäuber, Blütenbesucher, Gesundheitspolizei, Wespenwabe, Zellen, Großzellen, Wabenstruktur, Bruttemperatur, Wespenschutzanzug, Beseitigung, Mimikry, Hornissenschwebfliege, Hornissenschwärmer, Wespenspinne, Vespa, Holzhaus, Graues Nest, Braunes Nest, Verpuppen, Spinndrüse, Hornissenkasten, Lockkasten, Nachtaktiv, Ringeln, Nesterweiterung, Rivalinnenkampf, Wespenberater
2019

Meine Bienenstände in Trüllikon habe ich mittlerweile (Februar 2019) mit jeweils drei Bienenvölker besetzt.

Sie sind genug stark und somit gut über den Winter gekommen.

Dieses Jahr heisst es für mich: Parat für die Saison zu sein! Materialkontrolle, Hornissen Kästen parat machen, Schwarmkisten parat machen usw usw.

Fachvorträge sind angesagt (über Bienen, Wespen und Hornissen), Ferienprogramme für Kinder und Schulbesuche. Dort werde ich die Bienen vorsatellen (in einem Schaukasten) etwas über Wespen und Hornissen sowie meine Arbeits als Umsiedler erklären – natürlich wird die Arbeit des Imkers ebenfalls erklärt.

Der Hornissen Ratgeber ist ein gutes Mittel um die erste Angst der Tiere zu nehmen.

2019
Januar 2020

Bieneninspektor

Aubsildung zum Bieneninspektor

Januar 2020
×

Hallo - gerne helfe ich Ihnen!

Wenn nicht erreichbar, bitte senden Sie eine Mail an: info@umsiedlungen.ch

× Schreiben Sie mir eine Whatsapp