21.09.2021

Sehr geehrte Damen und Herren 

Das Nest hat 8 Etagen erreicht, noch eine Etage kann angebaut werden, dann ist der Hornissen Kasten voll besetzt. 

Ca 50cm Hoch, 30x30cm breit.  Dieser Hornissenstaat kann täglich ca 500g Insekten vertilgen. Biologische Schädlingsbekämpfer in diesem Gebiet werden nun für die nächste Saison in die Winterruhe ziehen.  

Die Arbeiterinnen sterben ab, die Jungköniginnen suchen ein sicheres Versteck. Ein Versteck in welchem sie in eine Art Winterstarre den Winter überstehen können.

der lebenszyklus einer Hornisse
Hornisse in Winterstarre

Die Innenkamera ist somit auch bald ganz verbaut. Die Hornissen haben vor die Kamera ihre Nesthülle gebaut. Diese wird in den nächsten 24h ganz verschlossen werden.  Wir haben uns entschieden, die Innenkamera nicht mehr zu versetzen. Es wäre von kurzer Dauer und die Kamera ist wieder sichtbar, dann wäre die Kamera verbaut. Ein Eingriff und Störung beim Hornissenstaat ist somit unnötig. 

Die Aussenkamera wird weiterhin sichtbar bleiben – der rege Betrieb der Jungköniginnen zu sichten ist sicherlich sehr interessant.  Die Unterschiede und Grösse der Arbeiterinnen zu Königinnen ist gut sichtbar.

Das Projekt ist gut gelungen!

Sponsoren vom Projekt:

Hornissen (Vespa crabro)
Unterschiede Königin, Arbeiterinnen, Drohnen, Asiatische Hornisse (Vespa velutina)
  • Imkerei Hablützel
  • Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich Grünstadt Zürich
  • Pool Informatik (Donat Minikus)
  • difobser (Clemens Stoll)
  • sitrac (Andreas Ceccon)
  • Sascha R. Bauer, The Social Mall

close

Newsletter bestellen

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an DRITTE weitergegeben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.